, Hebeisen-Willi Andrea

Korbball Team TV Grosswangen: An verschiedenen Fronten im Einsatz

Die Korbballerinnen des TV Grosswangen standen am vergangenen Wochenende zuerst am Fachtest Meeting in Langnau im Einsatz, am Samstag spielten sie die zweite Runde der Berner Meisterschaft, welche sie Zuhause austragen durften.

Ohne grosse Erwartungen und mit minimalen Vorbereitungen gingen die neun Korbballerinnen nach Langnau ans Fachtest Meeting. Ziel war es, das Beste daraus zu machen und einfach mal schauen, wo man so steht. Da die Aufgaben beim Fachtest Korbball beide neu sind und zum ersten Mal wettkampfmässig geturnt werden, war es wohl für alle teilnehmenden Vereine schwierig. Die Grosswanger Korbballerinnen erfüllten die Aufgabe aber souverän. Der erste Durchgang gelang ausserordentlich gut, alle waren erstaunt, was eigentlich möglich ist, die Note 8.70 liess sich sehen. Im zweiten Durchgang wäre sicher auch noch mehr drin gelegen, jedoch wurden nicht mehr ganz so viele Treffer erzielt. Daraus resultierte die Note 8.11. Mit einer Gesamtnote von 16.81 Punkten belegten die Grosswanger Korbballerinnen den 1.Rang! Dies war eine schöne Überraschung und wurde freudig und ein bisschen ungläubig bejubelt!
 
Am Samstagmorgen ging es für die Grosswangerinnen bereits wieder früh los. In Grosswangen wurde die 2. Runde der Berner Kantonalen Korbball Meisterschaft ausgetragen. Das ganze Team half beim Aufbau der Anlagen und Festwirtschaft mit und danach hiess es, den Fokus auf die bevorstehenden 5 Spiele zu richten. Im ersten Spiel stand mit dem Leader Täuffelen ein sehr starker Gegner bevor. Gegen das clevere und schnelle Spiel der Gegnerinnen hatten sie kaum Chancen. Die Teams aus Brügg, Pieterlen und Langnau waren allerdings in Reichweite mit den Luzernerinnen. Gegen Brügg resultierte eine knappe Niederlage, gegen die anderen beiden Gegner konnte je ein Unentschieden erzielt werden. Das letzte Spiel gegen Ferenbalm gewannen die Grosswangerinnen forfait, da die Gegnerinnen nicht erschienen. Man kann aber sagen, dass das junge Grosswanger Team gut gekämpft hat und es wären auch zwei Siege drin gelegen. Überhaupt haben sich die Grosswangerinnen von Spiel zu Spiel verbessert. Das Zusammenspiel klappt schon sehr gut, einzig die konsequente Verteidigung muss noch verbessert werden und bei den Würfen darf Grosswangen selbstsicherer agieren.
 
Das Korbball Team bedankt sich an dieser Stelle ganz herzlich für die Unterstützung der Fans, bei den Sponsoren und Gönnern bei sämtlichen Helferinnen und Helfern und bei allen, die zu diesem gelungenen Anlass beigetragen haben! Am nächsten Samstag stehen die jüngsten Grosswanger Korbballerinnen im Einsatz. Das U14 und U16 Team spielt in Unterkulm bei den Aargauer Meisterschaften.