Suche
  • News TVG

SM-Challenge in Luzern


Nach der verdienten Sommerpause und einer kurzen Trainingsphase, stand für die Grosswanger Geräteturnerinnen und Geräteturner der Kategorien K5 – K7 und Kategorie Damen der nächste entscheidende Wettkampf auf dem Programm.

11 Turnerinnen und Turner des TVG haben sich für den SM Ausscheidungswettkampf vom Samstag, den 2. September 17 in Luzern qualifiziert. Die besten Turnerinnen und Turner des Verbandes LU/OW/NW haben sich für diesen Wettkampf eingeschrieben. Entsprechend hoch war dann auch das Niveau und die Nervosität der Teilnehmenden.

In der Kategorie K5 haben sich Leandra Huber und Manuel Fischer für den SM – Quali-Wettkampf qualifiziert. Leandra konnte ihre Nervosität leider nicht ganz ablegen und musste vor allem an den Geräten Boden und Schaukelring grössere Abzüge in Kauf nehmen. Für Sie gilt es sicherlich am nächsten SM Quali-Wettkampf, dem Mammut-Cup in Eschenbach, nochmals alles zu geben und an ihre vorherigen Resultate anzuknöpfen. Einen sicheren Wettkampf lieferte aber Manuel Fischer in der Kategorie K5 Turner ab. Er konnte sich auf dem ausgezeichneten 4. Rang beweisen. Seine Chancen für seine erste SM Qualifikation stehen damit hoch.

Michelle Meier und Corinne Holzmann kämpften in der stark besetzten Kategorie K6 für einen SM – Qualirang. Michelle Meier vermochte in Luzern nicht ganz mit der Spitze mitzuhalten. Mit einem Punktetotal von 36.25 Punkten belegte sie den guten 13. Rang. Auch Sie kann sich mit einem weiteren guten SM Quali Wettkampf in Eschenbach für die Schweizermeisterschaften vom 28./29. Oktober in Köniz qualifizieren. Corinne Holzmann lief der Wettkampf nicht wie gewünscht. Sie pazerte ausgerechnet an ihrem Paradegerät, dem Sprung.

Den ambitionierten Turnern der Kategorie K6, Marco Fischer und Gabriel Gerber lief es da schon einiges besser. Vor allem Marco Fischer konnte seine aktuelle Form voll abrufen. Er musste jedeglich am Reck ein paar grössere Abzüge in Kauf nehmen und platzierte sich mit dem Punktetotal von 44.80 auf dem hervorragenden 7. Platz. Gabriel Gerber konnte leider nicht ganz an die Leistungen seines Trainingskollegen anknüpfen und reihte sich auf dem 12 Rang im Mittelfeld ein.

Ein stark dotiertes Teilnehmerfeld stand auch in der höchsten Kategorie K7 auf dem Turnparkett. Die beiden Grosswanger K7 Turnerinnen Jacqueline Meier und Carole Schnider lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen, welches schlussendlich Jaqueline Meier für sich entschied. Beiden gelang der Wettkampf nicht nach Wunsch und sie mussten je an den Schaukelringen einen Patzer in Kauf nehmen.

In der Kategorie Damen, startenden Nadja Schnider, Petra Reichmuth und Petra Wüest. Vor allem für Petra Reichmuth liegt in der Qualifikation für die SM noch alles drin. Sie durfte sich dank eines ausgeglichenen Wettkampfes auf dem 13. Rang einreihen. Für Sie heisst es jetzt, an ihren Übungen zu feilen und dann in Eschenbach nochmals voll anzugreifen. Den beide anderen Kategorie Damen Turnerinnen gelang der Wettkampf nicht optimal und sie belegten die Plätze 16 (Petra Wüest) und 17 (Nadja Schnider).

Trotz eines durchzogenen Wettkampfes, hofft die Geräteriege Grosswangen, dass sich noch einige ihrer Talente für die SM qualifizieren können. Diese Qualifikation wird am 16. September 2017 am Mammut-Cup in Eschenbach entschieden.





0 Ansichten

© 2017 by TV Grosswangen