Suche
  • News TVG

Saisoneinstieg nach Mass


Am 47. Leichtathletikmeeting in Willisau eröffneten die Leichtathleten des TV Grosswangens ihre Saison. Trotz miesem Wetter gelang der Auftakt nach Mass und zig Top-Leistungen durften gefeiert werden – allen voran die erreichte SM-Limite von Fiona Wüest im Kugelstossen.

Drei Versuche um die 10.70 Meter und dann passte beim 4. und letzten Versuch technisch alles zusammen und die 3-Kilo-Kugel flog auf sagenhafte 11.63 Meter! Damit hat Fiona Wüest bereits beim 1. Wettkampf der Saison die Limite für die Nachwuchs-SM geknackt. Im grossen Teilnehmerfeld der U18 war sie damit die Viertbeste. Ebenfalls riesige Teilnehmerzahlen verzeichnete die U16-Kategorie. Die 5 Rottaler Mädchen schlugen sich souverän. Stefanie Hodel hat grosse Fortschritte erzielt und warf den Speer auf 35.19 Meter – nur Murielle Brehm vom LC Brühl warf weiter (bei 31 Athletinnen). Auch im Kugelstossen durfte sie sich über 9.05 Meter (persönliche Bestleistung = PB) freuen. Nach der Kreuzbandoperation und einer daher verpassten letzte Saison ist Ilaria Brun zurück im Wettkampfgeschehen. Es gilt Erfahrungen zu sammeln, Geduld zu haben und Sicherheit zurück zu gewinnen. So startete Ilaria Brun im Weit- und Hochsprung, Speerwurf und erstmals über 80 Meter Hürden. Mit 13.75 Sekunden und einem rhythmischen Lauf darf sie mehr als zufrieden sein. Nun gilt es, sich Step by Step zurück zu kämpfen.

Bei den U14- und U12-Kategorien gab es weniger Teilnehmer und daher glücklicherweise weniger Wartezeiten. Aileen Bienz brillierte im Kugelstossen. Mit der PB von 8.24 Metern gewann sie die Konkurrenz! Auch über 60 Meter sprintete sie erstmals auf 9.78 Sekunden. Noch schneller waren Alexia Ziswiler und Alina Gut. Die sprungstarke Alexia gelang mit 4.07 Meter zudem eine tolle Weite in den Sandkasten. Eine Kategorie tiefer dominierten die drei Mädchen Alice Arnold, Nora Emmenegger und Sophie Lipp. Mit 4.15 Meter gewann Alice Arnold im Weitsprung vor Sophie Lipp (4.09 Meter). Im Ballwurf und 600 Meter gewann Nora Emmenegger vor Sophie und Alice. Dabei blieb Nora über die 1.5 Bahnrunden unter 2 Minuten.

Bei den Knaben startete Jonas Marti bei seinem ersten Leichtathletikwettkampf ebenfalls über die kräftezerrende Distanz von 600 Metern. Er schlug sich souverän im Mittelfeld und konnte einen schönen Schlussspurt hinlegen. Seine Sprintstärke bewies er auch im 60-Meter-Rennen, wo er seine Serie gewann. Noch schneller war Elias Meyer unterwegs. Mit 9.54 Sekunden war er der Zweitschnellste. Auch im Weitsprung (3.75 Meter) und Ballwurf (38.77 Meter) gelang ihm den Sprung in die Top Drei. Sehr gut lief es für Pascal Künzli eine Kategorie höher. Mit 4 PBs und Top-Ergebnissen gelang ihm den Saisoneinstand wunschgemäss: 8.95 Sekunden über 60 Meter, 4. 63 Meter im Weitsprung, 7.16 Meter im Kugelstossen sowie 40.30 Meter im Ballwurf.

U16-Mädchen an der LMM

Die U16-Mädchen starteten letzte Woche zudem an den Leichtathletik-Mannschafts-Meisterschaften (LMM) in Hitzkirch. In der Gruppe absolvierten sie einen Vierkampf. Im ebenfalls sehr nasskalten Wetter schlugen sie sich gut, aber kamen mit 7543 Punkten doch nicht an die Vorjahres-Leistung heran. Anja Rölli heimste am meisten Punkte ein. Sumea Fanaj, Stefanie Hodel, Kim Bienz und Nicole Geisseler komplettierten das Team. Mit dieser Punktzahl dürfte man sich für den Schweizer Final vom September qualifiziert haben.


164 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Absage Turnshow 2020

Aufgrund der aktuellen Situation bezüglich Covid-19 ist eine Durchführung der Turnshow, wie wir sie uns vorstellen, nicht möglich. Die zurzeit vorgegebenen Schutzkonzepte für einen solchen Anlass würd

© 2017 by TV Grosswangen