Suche
  • News TVG

Erfolgreiches Sportfest in Häggenschwil


Ü32: Fast auf dem Podest und ein neuer Wettkampf

16 TurnerInnen vom Ü32 und 52 SpielerInnen der Unihockeyabteilung reisten am Pfingstsamstag in aller Frühe topmotiviert und gut vorbereitet ans Ostschweizer Sportfest. Bei tollem Wettkampfwetter und auf sehr guten Wettkampfanlagen absolvierten die Ü32lerInnen am Vormittag in der 5. Stärkeklasse den 3-teiligen Sektionswettkampf und am Nachmittag den neuen Gruppenwettkampf 35+.

Zu Beginn haben die 4 Steinheber das Maximum gehoben und die gute Note von 9.5 erhalten. Zur gleichen Zeit absolvierten 8 Herren den Kettenlauf und weil der Kastendeckel nicht auf den Kasten wollte, reichte es „nur“ für eine zufriedenstellende Note von 8.16. Sicher ist bei dieser Disziplin noch Potential für eine höhere Note vorhanden. Im 2. Wettkampfteil waren bei der Ballstafette, der „Königsdisziplin“, 12 Frauen und Männer in 3 Teams am Start. Der Eifer war gross, hier eine Note über 9.2 zu erzielen. Gereicht hat es für ein gutes 9.18. Nochmals mit voller Motivation und Ehrgeiz bewiesen sich 8 Ü32lerInnen beim Korbballeinwurf. Leider „tanzten“ einige Bälle zu viel auf dem Korb und landeten nicht im, sondern neben dem Korb. So reichte es nur für eine nicht ganz zufriedenstellende Note von 7.33. Mit der Gesamtnote von 25.12 verpassten die Frauen und Männer vom Ü32 das Podest nur knapp und landeten auf dem 4. Platz in der 5. Stärkeklasse.

Nach dem Mittag starteten 3 Gruppen à 4 Personen in den neu geschaffenen Gruppenwettkampf 35+. Bei diesem Gruppenwettkampf absolviert jede Gruppe die 4 „Spiele“ Tchoukball, Passen-Werfen-Laufen, Korbballrundlauf und einen Hindernislauf. 35 Gruppen aus 19 Vereinen starteten an diesem Pilotprojekt, bei welchem es für die Grosswanger für die Ränge 8, 19 und 26 reichen sollte. Die Premiere des neuen Wettkampfes hat den Beteiligten offensichtlichen Spass bereitet. Mit dem nötigen Feinschliff kann am nächsten Sportfest in Zug in dieser Disziplin zum Angriff geblasen werden…

Nach dem unfallfeien Wettkampf stand der 4. Wettkampfteil, das Fest am Abend, zusammen mit den Unihockeyaner und anderen bekannten Vereinen an. Am Sonntag nach der Rangverkündigung ging das Sportfest in die Verlängerung. Die „Fäaschtbänkler“ brachten das Festzelt ab 16.00 Uhr nochmals zum kochen. Es war ein sehr gut organisierter Anlass, welcher allen Beteiligten in guter Erinnerung bleiben wird.

Unihockey: Verbandsmeister Herren und Mixed

Vor dem 4. Wettkampfteil mit den Frauen und Männer vom Ü32 war auch bei der Unihockeyabteilung Einsatz und Kampf um jeden Ball angesagt. Die Unihockeyaner starteten mit drei Herrenteams und zwei Mixed-Team zur Mission „Titelverteidigung des Verbandsmeistertitels“ in der Kategorie Herren. Mit grosser Motivation und mit der Unterstützung der ganzen Abteilung wurden die Gruppenspiele in Angriff genommen. In intensiven Spielen, teils gegen Teams aus dem eigenen Verein (Herren 2 vs. Senioren) versuchte jede Mannschaft die nötigen Punkte für das Weiterkommen zu sichern. Zum Ende der Gruppenspiele konnten sich die 2. Mannschaft mit dem 1. Gruppenrang und die 1. Mannschaft mit dem 2. Gruppenrang für den Halbfinal qualifizieren. Die „Senioren“, welche das dritte Herrenteam bildeten, verpassten den Halbfinaleinzug denkbar knapp um „zwei Törchen“… Ebenfalls für den Halbfinal qualifizieren konnte sich beide Mixed-Teams.

Mit einer Niederlage und dem zweiten Sieg des Tages gegen den KTV Menznau sicherte sich das Seniorenteam den 7. Schlussrang. Eine aus Vereinssicht hervorragende Ausgangslage präsentierte sich beim Halbfinal der Herren: Mit der Begegnung Grosswangen 1 gegen Grosswangen 2 war klar, dass sicher ein Team den Final erreichen würde. Ein interessantes und intensives Spiel brachte dem Herren 1 den 6:4 Sieg und die Finalqualifikation gegen WaSa3 (UHC Waldkirch-St.Gallen). Trotz Finalniederlage gegen die jungen und wilden Ostschweizer, durften sich die Grosswanger als bestes Team der Sport-Union den Pokal für den Verbandsmeistertitel zum sechsten Mal in Folge überreichen lassen. Das erfolgreiche Ergebnis der Herren rundete die 2. Mannschaft mit dem hochverdienten 3. Rang ab.

Was den Herren vergönnt blieb, gelang dem Mixed-Team Grosswangen 4 (Herren 3 & Damen) mit dem Finalsieg gegen WaSa2: Somit war das zweite Double mit beiden Verbandsmeistertitel nach 2017 perfekt. Auch bei der Kategorie Mixed rundete ein weiteres Team, Grosswangen 5 (Senioren & Damen) das erfreuliche Resultat mit dem 3. Rang ab. Mit der stimmungsvollen Rangverkündigung im Kaffezelt nahm die „Meisterparty“ seinen Lauf…







83 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Absage Turnshow 2020

Aufgrund der aktuellen Situation bezüglich Covid-19 ist eine Durchführung der Turnshow, wie wir sie uns vorstellen, nicht möglich. Die zurzeit vorgegebenen Schutzkonzepte für einen solchen Anlass würd

© 2017 by TV Grosswangen