1. Wettkampf seit Langem

Am 29. Mai 2021 versammelten sich 24 Turner der Nationalturnriege des TV Grosswangen vor dem Feuerwehrlokal. Anschliessend fuhren die Betreuer die jungen Turner nach Schwarzenberg. Kaum angekommen ging es schon an die Notenblattausgabe. Nach dem Einlaufen startet so gleich der Wettkampf. In der Jugendkategorie starteten7 Turner. Julian Fischer erturnte sich in der Freiübung die Note 9.3 Im Ringen musste Julian zwei Niederlagen hinnehmen und schloss den Wettkampf auf Rang 51 ab. Luca Bösch hatte für den 60m Lauf 11.20 Sekunden, dass ergab eine Note von 8.8. Im Sägemehl erging es Luca gleich wie Julian und verlor beide Zweikämpfe. Auf Rang 48 beendete Luca den Wettkampf. In der Freiübung erturnte sich Miro Bösch die Note 9.5 und konnte im Ringen einen Gang stellen und wurde so 42ter. Mit eine „Gestellten“ und einer Note von 9.4 in der Freiübung erturnte sich Matteo Meyer den 39. Rang. Aron Wiederkehr hatte in der Freiübung eine 9.5 und erkämpfte sich mit einem gestellten und einem gewonnen Gang den 25. Rang und holte sich das begehrte „Zweigli“. Im Schnelllauf war Noah Glanzmann rasant unterwegs und holte sich so die Note 9.4. Noah konnte beide Zweikämpfe für sich entscheiden und wurde so mit dem 21. Rang belohnt. Mit 2.77m (Note 9.1) im Weitsprung und zwei gewonnen Gänge sicherte sich Valentin Meyer den hervorragenden 8. Schlussrang. In der Jungenkategorie 1 starteten 9 Turner des TV Grosswangen. Mario Schönenberg hatte im Schnelllauf die Note 9.3 musste sich aber im Sägemehl zweimal geschlagen geben. Mario beendete den Wettkampf auf Rang 52. Mit der Note 9.3 in der Freiübung und einem „Gestellen“ in den Zweikämpfen erturnte sich Roman Schönenberg den 48. Schlussrang. Marcel Burri zeigte eine gute Freiübung und bekam dafür die Note 9.8. Einen Zweikampf konnte Marcel für sich gewinnen und holte so den 37. Rang. 1m (Note 9.1) übersprang Ben Meier im Hochweitsprung. Mit einem gewonnen Zweikampf sicherte sich Ben den 29. Rang und die Auszeichnung (Zweigli). Fabio Schmid erturnte sich in der Freiübung die Note 9.6. Fabio gewann beide Zweikämpfe und beendete den Wettkampf auf Rang 25. Louis Meier zeigte eine Top Freiübung und wurde so mit der höchst Note 10 belohnt. In den Zweikämpfen konnte Louis einen Gang stellen und wurde so 20ter. Im Steinheben holte sich Livio Burri souverän die Note 10.0. Mit einem Gestellten Gang holte sich Livio den 18. Schlussrang. Lui Janssen rannte die 60m in 9.50 Sekunden und holte sich die gute Note 9.9. Lui verlor und gewann je einen Zweikampf und wurde so 15ter. Mit einem Stoss auf 5.88m im Steinstossen holt Marco Brühlmann die Note 9.7. Mit einem gewonnen Zweikampf beendete Marco den Wettkampf auf dem tollen 10. Rang. In der Jungendkategorie 2 turnten insgesamt 6 Turner des TV Grosswangen. Janis Bösch klassierte sich auf Rang 44. Janis zeigte eine sehr sauber Freiübung und wurde mit einer glatten 10 belohnt. Auch im Zweikampf konnte er sich behaupten und gewann den zweiten Gang. Direkt vor Janis klassierte sich Noe Janssen auf Rang 43. Noe holte im Lauf die Note 9.2 und konnte den ersten Zweikampf mit der höchst Note 10 gewinnen. Im Steinheben konnte Ueli Gehrig glänzen und holte die Note 10. Leider musste er sich in beiden Zweikämpfen geschlagen geben und beendete den Wettkampf auf Rang 31. Levin Bösch übersprang beim Hochweitsprung 1.15m und sicherte sich so die Note 9.4. Einen der beiden Zweikämpfe konnte Levin ebenfalls gewinnen und klassierte sich so auf Rang 29. Mit dreimal der Note 10 (Freiübung, Hochweitsprung, Lauf) startete Luca Künzli hervorragend in den Wettkampf. Allerdings konnte er keinen Zweikampf gewinnen und holte so den Rang 18 mit Auszeichnung. Mario Künzli machte es gleich wie Luca und holte sich auch dreimal die Note 10 in den Vornoten. Mario konnte aber den ersten Zweikampf stellen und klassierte sich so auf Rang 17. In der Leistungsklasse 1 starteten Lazar Marti und Levin Erni. Lazar zeigte einen hervorragenden Vornotenwettkampf (Steinheben Note 10, Steinstossen Note 10, Freiübung Note 10, Lauf Note 9.8) wo er gerade mal 0.2 Punkte liege liess. Leider konnte Lazar nur ein gestellten Gang in den drei Zweikämpfen verbuchen und wurde so guter 8ter was zugleich die Auszeichnung beutete. Levin Erni lief es im Steinstossen nicht so wie gewünscht was bedeutete, dass er 2.1 Punkte im Vornotenwettkampf liegen liess. Levin drehte dann in den Zweikämpfen auf und konnte zwei Kämpfe gewinnen und einen stellen. Somit holte Levin den tollen 3. Rang. Nach der Rangverkündigung gab es noch das obligatorische Gruppenfoto mit den tollen Gaben aus dem Gabentempel. Dann hiess es schon wieder „Istiege“ und die 24 Turner mit insgesamt 13 Auszeichnungen machten sich auf den wohlverdienten Heimweg.

Gruppenfoto

Aktuelle Einträge
Archiv