Gelungenes Wochenende der Geräteriege


48 Geräteturnerinnen turnten am vergangenen Samstag, den 05. Mai 2018 an der Regionenmeisterschaft in Dagmersellen. Mit 11 Auszeichnungen einem Podestplatz in der Königskategorie K7 dürfen die Turnerinnen auf ein gelungenes Wochenende zurückblicken.

In der Kategorie 1 glänzte unter anderem Manou Bättig. Die acht jährige setze gleich am ersten Gerät ein Zeichen. Sie erhielt für ihre fast perfekt geturnte Bodenübung die Note 9.65 was zugleich die zweit beste Übung im 140-köpfigen Teilnehmerfeld war. An den weiteren Geräten Schaukelring (9.45), Sprung (9.10) und Reck (9.25) zeigte sie, dass sich das fleissige trainieren gelohnt hat. Das gesamttotal von 37.45 Punkten reichte dann leider nur knapp nicht zu einem Podestrang. Sie klassierte sich lediglich 0.05 Punkte hinter dem Podest auf Rang vier. Weitere Auszeichnungen durften sich Yara Schacher (Rang 17.), Livia Budmiger (Rang 21.), Leona Lipp (Rang 51.) und Kristella Gjergji (Rang 54.) abholen.

Ein weiteres hervorragendes Ergebnis erturnte Chantal Burri in der Kategorie 2. Sie wurde gute 11. von insgesamt mehr als 140 Turnerinnen. Vor allem am Reck glänzte sie mit einer sauber ausgeführten Übung und wurde mit der Note 9.60 belohnt. Den anderen K2 Turnerinnen lief der Wettkampf nicht nach Wunsch und somit klassierten sich keine Turnerinnen mehr in den Auszeichnungsrängen.

Auf Grund einiger Abwesenheiten starteten unsere Turnerinnen in der Kategorie 3 lediglich zu zweit. Vanessa Graber konnte sich auf dem guten 34. Schlussrang behaupten und durfte sich eine Auszeichnung abholen.

In der Kategorie 4 durfte sich Tamara Huber über eine Auszeichnung freuen. Sie turnte einen konstanten Wettkampf und klassierte sich mit einem Punktetotal von 35.20 auf dem 35. Schlussrang.

Die TVG Turnerinnen der Kategorie 5, die allesamt ihre erste Saison in dieser Kategorie starten, knüpften nicht ganz an ihre Trainingsleistungen an und leider reichte es den Turnerinnen zu keinen Auszeichnungen. Sie konnten in Dagmersellen wichtige Wettkampferfahrungen sammeln.

Mit einem Punktetotal von 35.95 klassiert sich Corinne Holzmann in der Kategorie 6 auf dem sehr guten 8. Auszeichnungsrang. Mit Ihrer Bodenübung (9.50) und ihren Sprüngen (9.35) zeigte Corinne, dass sie auch dieses Jahr mit den Besten mitturnen kann. Die zweite Auszeichnung in der Kategorie 6 durfte sich Leandra Huber abholen. Sie brillierte vor allem am Boden und wurde mit der Note 9.40 ausgezeichnet.

Die drei startenden Turnerinnen der Kategorie «Damen» waren Petra Reichmuth, Petra Wüest und Nadja Schnider. Leider klassierten sich die «Damen» Turnerinnen alle knapp hinter den Auszeichnungen.

In der Königskategorie 7 zeigte Jacqueline Meier, was in ihr steckt. Jacqueline konnte ihre Trainingsform perfekt im Wettkampf umsetzen und ihr gelang ein ausgezeichneter Wettkampf. Lediglich an den Schaukelringen musste sie einige Abzüge in Kauf nehmen. Mit einem Punktetotal von 36.20 reichte es für den hervorragenden 3. Schlussrang und sie durfte sich an der Rangverkündigung eine Medaille umhängen lassen. Für eine zweite Auszeichnung sorgte Carole Schnider. Sie klassierte sich auf dem sehr guten 5. Schlussrang.

Erfolgreicher Sonntag für die Jungs

Auch die jungen Turner der Geräteriege Grosswangen stellten an diesem Wochenende ihr Können unter Beweis.

In der Kategorie 1 glänzte Lyan Grüter mit einem weiteren Top Ten Resultat. Er turnte einen konstanten Wettkampf mit den Noten zwischen 9.00 und 9.35 und durfte sich an der Rangverkündigung an 9. Stelle einreihen. Weiters turnte sich auch Nino Arnold in die Auszeichnungsränge. Er klassierte sich auf dem 14. Schlussrang.

In der Kategorie 2 gab es eine Auszeichnung. Jarno Hirschi zeigte am Sprung eine top Leistung und durfte die Note 9.55 entgegennehmen. In der Endabrechnung bedeutete dies dann der 16. Rang.

Nico Lang sorgte in der Kategorie 3 für eine weitere Auszeichnung. Mit den Noten 9.20 an den Schaukelringen, 9.25 am Sprung, 8.80 am Reck, 8.90 am Boden und 8.45 am Barren erturnte er ein Punktetotal von 44.60 und platzierte sich auf dem 17. Rang.

Unser K4 Turner Yanick Latscha verpasste leider die Auszeichnung. Er musste am Barren grössere Abzüge in Kauf nehmen und klassierte sich somit auf Rang 26.

Mit diesem Wochenende dürfen die Turnerinnen und Turner der Geräteriege Grosswangen zufrieden sein und werden jetzt alles daransetzen um an diese Leistungen anzuknöpfen und darauf aufzubauen. Auf eine weiters erfolgreiche Saison 2018 freuen wir uns.










Aktuelle Einträge
Archiv

© 2017 by TV Grosswangen