Erfolgreiche Hauptprobe für die Schweizermeisterschaft



h.v.l.n.r: Silas Bienz, Martin Wirtz, Remo Erni, Lars Albisser, Flurin Schwyzer, Levin Erni

v.v.l.n.r: Janis Bösch, Ueli Gehrig, Mario Künzli, Luca Künzli, Marcel Burri, Livio Burri

Am 1. September starten die Nationalturner des TV Grosswangen in Eschenbach SG in einen verregneten Wettkampftag. Trotz dem schlechten Wetter wurden tolle Leistungen gezeigt. Silas Bienz konnte die beiden Ringkämpfe in der Jugendklasse Piccolo für sich entscheiden und platzierte sich so auf dem 6. Rang mit Auszeichnung. Auf dem 14. Rang mit Auszeichnung klassierte sich Livio Burri. Er verlor den 2. Zweikampf nach dem er den 1. Kampf platt mit einer 10 gewonnen hatte. Janis Bösch holt mit dem 18. Rang ebenfalls die Auszeichnung. Am meisten Punkte gab er im Lauf und im 1. Zweikampf, der verloren ging, ab. Zum 1. Wettkampf startete Ueli Gehrig. Trotz wenigen Trainings holte er im Steinstossen das Punktemaximum. Die zwei Ringkämpfe gingen allerdings verloren. Ueli klassierte sich auf dem guten 23. Rang. Marcel Burri holte mit 44.20 Punkten den 32. Rang. Marcel verlor viele Punkte bei den Vornoten, konnte aber beide Zweikämpfe gewinnen. In der Jugendklasse 1 holte Levin Erni den hervorragend 3. Rang. Mit einem gestelltem und einem gewonnenen Zweikampf sicherte er sich den Top Rang mit Auszeichnung. Luca Künzli musste sich im 1. Zweikampf geschlagen geben. Da er aber gute Vornoten zeigte holte er mit dem 13. Rang die Auszeichnung. Mario Künzli stellte beide Zweikämpfe und erkämpfte sich so den 33. Rang. In der Jugendklasse 2 führten Remo Erni und Martin Wirtz nach dem 1. Zweikampf souverän mit je 40 Punkten. Sie trugen dann den Gang der Punkthöchsten untereinander aus. Der Gang musste einer der Beiden gewinne sonst hätte es einen lachenden Dritten geben können. Remo endschied den Gang für sich und Gewann die Jugendkategorie 2. Martin klassierte sich auf dem 7. Rang. Dass lieg daran das die ersten 10 Athleten innerhalb von 2 Punkten klassiert sind. Lars Albisser zeigte ebenfalls einen tollen Wettkampf. Den zweiten Kampf stellte er womit er den guten 4. Rang holte. Flurin Schwyzer klassierte sich auf dem 31. Rang. Beim Steinstossen und bei der Freiübung gab Flurin viele Punkte ab. In der Leistungsklasse 1 startete Sebastian Schwyzer. Dank drei gewonnen Gängen klassierte er sich auf dem 12. Rang. Jano Erni konnte die zwei Ringkämpfe mit maximal Note gewinnen stellte aber im Schwingen. So klassierte sich Jano auf dem 36. Rang. Als einziger Grosswanger startete Samuel Schwyzer in der Leistungsklasse 2. Die zwei Gänge im Schwingen gewann er souverän mit Punkte Maximum. Im Ringen erkämpfte Samuel zwei gestellte. So klassierte sich Samuel auf dem 3. Rang. In der Leistungsklasse A erkämpfte sich Davis Wüest den 8. Rang und holte den letzten Kranz. David konnte einen Gang gewinnen und stellte drei Gänge. Zwei Gänge gingen verloren. Auf Rang 10 klassierte sich Michael Waldispühl. Er konnte einen Gang gewinnen und einen stellen. Reto Reichmuth gewann zwei Gänge und stellt ein Gang. Reto klassierte sich auf dem 12. Rang. Nach der Rangverkündigung konnten alle eine Gabe im schönen Gabentempel aussuchen. Viel Zeit zum Erholen gibt es nicht da am 8. September die Schweizermeisterschaft im Nationalurnen in Alterswilen TG stattfindet.


Aktuelle Einträge
Archiv

© 2017 by TV Grosswangen