8 Medaillen - aber kein Titel

Wieder mal Ernstkampf, Motivation pur und Sonnenschein – das gebotene Pflaster in Sarnen wurde als Chance genutzt. Toll, hat der Innerschweizerische Leichathletikverband diese Einkampfmeisterschaften, exklusive Laufwettbewerbe, durchgeführt. Leider waren die Teilnehmerfelder sehr klein. Acht Medaillen erkämpfte der TV Grosswangen an den Innerschweizer Einkampfmeisterschaften im Sprung und Wurf bei besten Bedingungen.

Bei den U18-Mädchen startete Ilaria Brun. Aufgrund einer Grippe im Vorfeld war sei nicht bei allen Kräften. Dies schlug sich bei den Resultaten nieder. Die 4.81 Meter im Weitsprung und 1.45 Meter im Hochsprung reichten zu Silber. Doch in beiden Disziplinen würde bedeutend mehr drin liegen. Die Sportkantischülerin trainiert zur Zeit um die vier Mal bei Rolf Bättig in Altbüron. Das Training macht sich bezahlt, so hat sie bereits technische Fortschritte erzielt, unter anderem auch im Wurf. Der Speer landete bei 31.20 Metern – eine neue persönliche Bestleistung (PB). Im Kugelstossen (9.24 Meter) wurde die 10-Meter-Marke (noch) nicht geknackt.

Luc Arnold als Pechvogel

Viele wechselten heuer altershaber die Kategorie und haben neue Wettkampfvorschriften. Bei den U16 Knaben starteten Luc Arnold und Pascal Künzli. Beide zeigten einen guten Wettkampf. Leider fehlte das Wettkampfglück etwas. So musste sich Luc Arnold drei Mal mit dem 4. Platz zufrieden geben! Im Kugelstossen trennten ihn gar nur 1 Zentimeter vom Podium (9.52 Meter). Mit der neuen PB von 1.50 Meter lieferte er erstmals einen starken Hochsprung ab. Pascal Künzli liess mit 30.78 Metern im Speerwurf und dem 5. Platz aufhorchen.

Speerwerfen auf höchstem Niveau

Eine Kategorie tiefer holte Luca Künzli gar Bronze im Speerwurf. Mit 24.31 Metern gelang ihm ein super Wurf. Elias Meyer kam nicht an die 20-Meter heran. Bei beiden würde noch bedeutend mehr drin liegen – es heisst Feilen an der Technik! Gewonnen wurde der Speerwurf von Jan Zemp vom LC Luzern. Mit 47 Metern (!) setzte er sich fulminant an die Spitze der Schweizer Bestenliste. Im Weitsprung reüssierten die beiden Grosswanger, 4.39 Meter für Elias, 4.38 Meter für Luca und somit die Plätze 5 und 6.

Sprungstarke U14-Schar

Sieben Grosswangerinnen starteten bei den U14-Mädchen. Alice Arnold überquerte die Latte beim Hochsprung bei 1.25 Meter, anschliessend machte sich der Respekt vor 1.30 Meter bemerkbar. Rang 5 das Verdikt. Im Weitsprung holte die Buttisholzerin gar Bronze. Mit 4.73 Meter erreichte sie eine neue PB. Sie nahm der Teamkollegin Sophie Lipp 4 Zentimeter ab. Diese musste mit Rang 4 Vorlieb nehmen. Die Fortschritte sind auch bei den anderen Mädchen sichtbar. So stand Alexia Ziswiler ebenfalls im Final der besten Acht und wurde mit 4.49 Metern Siebte. Alina Gut sprang 4.34 Meter, Elena Wüest 4.27 Meter, Anina Kistler 4.14 Meter und Nora Emmenegger 4.03 Meter weit.

Exploit bei Nora Emmenegger

Fast zu einer Sensation wäre es im Kugelstossen gekommen. Der Auch-Handballerin Nora Emmenegger gelang ein Wahnsinnstoss auf 8.78 Meter. Lange führte sie das Feld überraschend an, bevor Enya Rohrer vom LA Nidwalden sie noch abfing. Über Silber darf sie aber mehr als zufrieden sein. Alina Gut zeigte ebenfalls eine starke Leistung und wurde mit 7.74 Metern (PB) Vierte. Nicht ganz so gut lief es im Speerwurf. Die vielen Trainings machten sich nicht bezahlt, die Mädchen wollten zuviel statt technisch schön zu werfen. Alice Arnold gelang der weiteste Wurf der sechs Grosswangerinnen und wurde mit 24.06 Metern Fünfte. Es ist toll anzusehen, wie alle grossen Plausch an dieser technisch schwierigen Disziplin haben.

3 Mal Silber für Jonas Marti

Bei den jüngsten Knaben (U12) traten leider nur drei Knaben an, darunter auch Jonas Marti vom TVG. Er schlug sich souverän und zeigte höchst ansprechende Leistungen! Er stiess erstmals die Kugel und das auf 6.17 Meter. Sein Ball landete bei 33.56 Metern und im Sandkasten landete er bei guten 4.08 Metern. Das reichte bei allen drei Disziplinen für den guten Silberrang! Damit erkämpfte sich der TV Grosswangen acht Medaillen, aber keinen Titel. Toll, wieder Ernstkämpfe bestreiten zu dürfen! Nun stehen nächste Woche der interne UBS Kids Cup und die Innerschweizer Mehrkampfmeisterschaften in Hochdorf auf dem Programm, ehe es schon wieder in die Winterpause geht.

Rangliste unter: https://www.i-lv.ch/2020/09/15/rangliste-ilv-meisterschaften-2020-sprung-und-wurf-in-sarnen/


Aktuelle Einträge
Archiv

© 2017 by TV Grosswangen