Eine GV ohne physische Präsenz

Die 13. Generalversammlung des TV Grosswangen geht definitiv in die Geschichtsbücher ein. Aufgrund der Covid-19-Pandemie fand die Generalversammlung ohne persönliche Präsenz der Mitglieder, dafür mit vorgängiger schriftlicher Abstimmung statt.


Der 9-köpfige Zentralvorstand und die Revisorin Karin Hodel haben sich am vergangenen Samstag nicht wie gewohnt im grossen Saal vom Restaurant Ochsen versammelt um kurz darauf ungefähr 200 Mitglieder zu empfangen, sondern im überschaubaren Sitzungszimmer Eggerstube, um die eingegangenen Abstimmungszettel auszuwerten.

Die allgegenwärtige Covid-19-Pandemie führte im Vorfeld zur Entscheidung, die Generalversammlung heuer in schriftlicher Form abzuhalten. Versendet wurden 360 Abstimmungscouverts an die stimmberechtigten Mitglieder, davon sind 204 Stimm- und Wahlzettel eingegangen.

Sämtliche Traktanden wurden mit dem absoluten Mehr genehmigt. Der Verein freut sich, 9 Neumitglieder im Verein begrüssen zu dürfen und verzeichnet gleichzeitig 12 Austritte. Dank erfolgreich durchgeführten Anlässen noch vor der Pandemie und durch Minderausgaben an Startgeldern wegen ausgefallenen Wettkämpfen war das vergangene Vereinsjahr aus finanzieller Sicht relativ ausgeglichen. Was uns das kommende Jahr bescheren wird, ist leider sehr schwierig abzuschätzen. Die einzelnen OK’s machen sich jedoch bereits jetzt Gedanken und diskutieren verschieden Szenarien für die zukünftigen Anlässe.

Gleich zwei Mitglieder verliessen den Zentralvorstand auf diese GV. Nach 4 Jahren Amtszeit übergab Nicole Bürki ihr Amt Sekretariat an Fränzi Wüest weiter. Und Tobias Wolfisberg gab den Rücktritt von seinem Amt als Abteilungspräsident Unihockey. Damit der Ball am Rollen bleibt, rückt Yves Lagler in diesem Ressort nach. Präsidentin Yvonne Kreyenbühl bedankt sich ganz herzlich bei den beiden abtretenden Vorstandsmitglieder für ihr grosses Engagement in den vergangenen Jahren. Eine weitere Mutation gab es bei der Geräteriege Jugend. Nach 7-jähriger Hauptleitung übergibt Lucia Birrer-Reichmuth ihr Amt an Petra Reichmuth.

Das Trainerkomitee liess mitteilen, dass die Wahl des neuen Vereinstrainers auf Grund der Pandemie verschoben wurde. Das Unwissen, wann, wie und in welchem Rahmen der Turnverein im kommenden Jahr überhaupt die Gelegenheit haben wird, mit neuer Vereinsbekleidung auftreten zu können, hat das Komitee zu diesem Entscheid bewogen.

Der Zentralvorstand ist guten Mutes, die nächste GV wie gewohnt kurz vor Allerheiligen im Ochsensaal durchführen zu dürfen und im Anschluss mit den Mitgliedern den so wichtigen, geselligen Teil in der traditionellen Fünfliber-Bar geniessen zu können. KY Die Resultate der GV kann im internen Bereich angeschaut werden.



Aktuelle Einträge
Archiv

© 2017 by TV Grosswangen