Erfolgreiche Schweizermeisterschaft

Am Samstag dem 18. September fuhren 25. Turner der Nationalturnriege des TV Grosswangen nach Beckenried an die Schweizermeisterschaft. In der Jugendkategorie Piccolo starteten Miro Bösch und Valentin Meyer. Miro holte im Hochweitsprung eine 9.4 und konnte einen der Zweikämpf gewinnen. Miro beendete den Wettkampf auf dem 25. Rang. Mit der Höchstnote im Steinheben und einem gewonnen Gang klassierte sich Valentin auf dem 21. Rang. Miro und Valentin holten beide die begehrte Auszeichnung. In der Jugendkategorie 1 starteten gleich 10 Turner. Roman Schönenberg turnte eine 9.2 in der Freiübung und gewann einen Zweikampf. Roman klassierte sich auf dem 64. Rang. Mit einer 9.7 in der Freiübung klassierte sich Mario Schönenberg auf dem 63. Rang. Marcel Burri turnte eine 9.4 in der Freiübung und konnte einen Gang stellen. Marcel beendete den Wettkampf auf dem 57. Rang. Mit 10.10 Sekunden im Schnelllauf holte sich Max Glauser eine 9.3. Max konnte keinen Zweikampf für sich gewinnen und klassierte sich auf dem 53. Rang. Mit einer 9.9 in der Freiübung und einem gestellten Gang klassierte sich Lui Janssen auf dem 52. Rang. Ben Meier klassierte sich mit einer 9.9 in der Freiübung und einer 9.7 im Hochweitsprung auf dem 48. Rang. Mit einem gewonnenem Gang und einer 9.9 in der Freiübung beendete Louis Meier den Wettkampf auf dem 39. Rang. Fabio Schmid holte im Steinheben und in einem Zweikampf je eine 10. Fabio klassierte sich auf dem 24. Rang und sicherte sich so die Auszeichnung. Marco Brühlmann holte in den Vornoten zweimal die Höchstnote. Marco gewann den ersten Gang und stellte den zweiten Gang und klassierte sich so auf dem guten 10. Rang. Mit einer 10 im Steinheben und einer 10 im Steinstossen zeigte Livio Burri einen guten Vornotenwettkampf. Livio konnte beide Zweikämpfe für sich gewinnen und beendeten die Schweizermeisterschaft auf dem tollen 3. Rang. In der Jugendkategorie 2 starteten 6 Turner. Levin Bösch erturnte sich in der Freiübung eine 9.7, konnte leider keinen Zweikampf gewinnen und klassierte sich auf dem 57 Rang. Mit einer 9.8 in der Freiübung klassierte Noe Janssen auf dem 54. Rang. Janis Bösch erturnte sich eine 9.9 in der Freiübung und konnte einen Zweikampf für sich entscheiden. Janis beendete den Wettkampf auf dem 51. Rang. Mit 11.60 Sekunden holte sich Luca Künzli im Schnelllauf die Höchstnote. Luca konnte keinen Zweikampf gewinnen und klassierte sich auf dem 21. Rang und sicherte sich die begehrte Auszeichnung. Mario Künzli holte in der Freiübung die Höchstnote und konnte einen Gang stellen. Mario klassierte sich auf dem 20. Rang. Mit einer 10 im Steinheben und Hochweitsprung zeigte Ueli Gehrig tolle Vornoten. Mit einem gewonnenen Gang beendete Ueli den Wettkampf auf dem 19. Rang. In der Leistungsklasse 1 starteten Flurin Schwyzer und Levin Erni. Flurin holte im Steinheben und Steinstossen je eine 10. Mit einem gestellten und zwei gewonnen Gängen klassierte sich Flurin auf dem 18. Rang. Levin zeigte tolle Vornoten und holte sich auch im Steinheben und Steinstossen je eine 10. Levin verlor einen Gang konnte aber die beinen weitern Gänge gewinnen. Levin beendete den Wettkampf auf dem tollen 8. Rang mit Auszeichnung. In der Leistungsklasse 2 starteten drei Turner. David Holzmann zeigte tolle Vornoten (Steinheben 10, Schnelllauf 10, Freiübung 9.8, Steinstossen 9.6). David konnte aber nur einen Gang stellen die restlichen drei Gänge gingen verloren. David beendete den Wettkampf auf dem 21. Rang. Mit dreimal der Höchstnote (Steinheben, Steinstossen, Hochweitsprung) zeigte auch Martin Wirz sehr gute Vornoten. Martin verlor zwei Gänge konnte aber einen Gang stellen und einen Gang gewinnen und beendete den Wettkampf auf dem 12. Rang mit Auszeichnung. Sebastian Schwyzer holte im Steinstossen und Weitsprung die Höchstnote. Mit zwei gestellten und zwei gewonnen Zweikämpfen sicherte sich Sebastian den tollen 6. Rang an der Schweizermeisterschaft. In der Kategorie A starteten Michael Waldispühl und Samuel Schwyzer. Michael holte im Steinheben eine 10 und im Steinstossen ein 9.8. In den Zweikämpfen lief es Michael noch so gut. Michael konnte zwei Gänge stellen und klassierte sich auf dem 27. Rang. Samuel holte im Steinheben eine 10 und in der Freiübung eine 9.4. Mit zwei gestellten und zwei gewonnen Gängen klassierte sich Samuel an der Schweizermeisterschaft auf dem tollen 7. Rang und sicherte sich den begehrten Kranz. Anschliessend an die Rangverkündigung durfte jeder Turner noch eine Gabe im Gabentempel aussuchen.


Gruppenfoto der Jugendkategorien

Aktuelle Einträge
Archiv