Erfolgreiche Turnerinnen an den Jugendmeisterschaften in Luzern

Endlich ist es wieder soweit und auch im Geräteturnen können Wettkämpfe vor Publikum stattfinden. Das war sicherlich für die Turnerinnen der Kategorie K1-K4 eines der Highlights am letzten Samstag. Die Grosswangerinnen setzten sich mit guten Leistungen in Szene und konnten sich somit zahlreichen Auszeichnungen erturnen.

In der Kategorie 1 turnte Celina Budmiger einmal mehr einen hervorragenden Wettkampf und konnte sich mit einer Gesamtpunktzahl von 36.05 Punkten auf dem 11. Schlussrang klassieren. Vor allem an den Geräten Reck und Ring zeigte sie ihr Können. Sie durfte sich an beiden Geräten die Note 9.30 schreiben lassen. Mit Emilia Schär auf Rang 15, Mayleen Schacher auf Rang 30 und Sarina Bossert auf Rang 46 durften sich drei weitere Turnerinnen über eine Auszeichnung freuen.

Ein weiteres super Ergebnis erturnte Jael Meyer in der Kategorie 2. Einzig an den Schaukelringen musste Jael einige Abzüge in Kauf nehmen. Somit konnte sie sich über eine hervorragende Gesamtpunktzahl von 37.10 freuen und klassierte sich auf dem 5. Schlussrang. Simona Meyer, die ebenfalls einen sehr guten Wettkampf zeigte, klassierte sich auf dem guten 20. Rang und turnte vor allem an den Ringen eine schwungvolle Übung und wurde mit der Note 9.35 belohnt. Ebenfalls eine Auszeichnung erturnte sich Leona Knüsel. Sie rangierte sich auf dem 50. Schlussrang.

Auch in der Kategorie 3 mischten die TVG Turnerinnen vorne mit. Julia Marti erturnte sich die Gesamtpunkzahl von 35.60 und klassiert sich auf dem sehr guten 10. Rang. Lara Hofstetter zeigte am Reck ihr volles Können und erhielt dafür die Note 9.40. Sie klassierte sich auf dem 18. Schlussrang. Und die Dritte im Bunde, Livia Budmiger, konnte einzig am Sprung nicht an ihre Trainingsleistungen anknüpfen, es gelang ihr aber dank eines sonst sauber geturnten Wettkampfes sich auf dem 32. Schlussrang zu klassieren.

In der Kategorie 4 durften sich vier Turnerinnen über eine Auszeichnung freuen. Es sind dies Leonie Huber auf Rang 18, Chantal Burri auf Rang 28, Carmen Huber auf Rang 38 und Celine Hofstetter auf Rang 45. Leonie durfte sich vor allem über die sehr guten Reck- und Ring- Noten freuen. Sie erhielt für ihre Reckübung 9.20 Punkte und für ihre Ringübung sogar 9.25 Punkte.

Alles in Allem dürfen sich die Grosswangerinnen über einen tollen Wettkampf freuen. Jetzt gilt es in den Trainings nochmals Vollgas zu geben, damit sie dann an ihrem Heimwettkampf am 03. Juli 2021 auftrumpfen können.
















Aktuelle Einträge
Archiv