Erfreuliche Resultate am ersten Geräteturnwettkampf



Am vergangenen Wochenende vom 22./23. Mai 2021 fand nach langer Zeit der erste Wettkampf für die Geräteriege Grosswangen statt. 30 Turnerinnen und 9 Turner der Kategorien 1 bis 4 starteten an den Getu Games Kids in Malters. Über ein Jahr wurde die Wettkampfsaison durch bekannte Gründe unterbrochen. Umso grösser war die Vorfreude bei den Turnerinnen und Turnern sowie auch beim ganzen Leiterteam.


Celina Budmiger zeigte einen sauber geturnten Wettkampf und erzielte die höchste Recknote der Kategorie 1 (9.55). Mit einem Gesamttotal von 37.10 klassierte sie sich auf dem 4. Schlussrang. Nur winzige 0.05 Hundertstel fehlten auf den Podestplatz. Mayleen Schacher (Rang 14), Vreni Stalder (Rang 21) und Emilia Schär (Rang 26) reihten sich ebenfalls in den Auszeichnungsrängen ein. Laura Kistler und Daina Knüsel (beide Rang 39) verpassten die Auszeichnung nur ganz knapp.

Auch in der Kategorie 2 lassen sich tolle Ergebnisse zeigen. Gianna Wiederkehr absolvierte einen konstanten Wettkampf und platzierte sich auf dem 4. Schlussrang. Ihr fehlten ebenfalls nur 0.05 Hundertstel auf den 3. Platz. Mit Jael Meyer (Rang 7), Leona Knüsel (Rang 30), Marie-Sophie Fahrenbach und Simona Meyer (beide Rang 35) klassierten sich weitere Turnerinnen in den Auszeichnungsrängen. Mit den hervorragenden Noten von Marie-Sophie (9.60) und Jael (9.45) holten sich zwei Turnerinnen des TV Grosswangens die zweit- und drittbeste Schaukelringnote der Kategorie 2.

Alle guten Dinge sind drei – oder so ähnlich? In der Kategorie 3 konnte Julia Marti ihre Trainingsleistungen abrufen und beendete den Wettkampf im starken Teilnehmerfeld von 83 Turnerinnen auf dem 4. Schlussrang. Leider fehlten auch ihr nur winzige 0.05 Hundertstel auf den 3. Podestplatz. Besonders freuen darf sie sich über ihren sauber geturnten Sprung, welcher mit einer Note von 9.30 belohnt wurde. Auch Lara Hofstetter (Rang 7), Livia Budmiger (Rang 15) und Yara Schacher (Rang 22) zeigten ihr Können und belegten die Auszeichnungsränge.

In der Kategorie 4 reihten sich weitere Turnerinnen in den Auszeichnungsrängen ein. Die beiden Schwestern, Leonie und Carmen Huber, belegten die Plätze 10 und 20. Celine Hofstetter (Rang 25) und Chantal Burri (Rang 28) musste beide an den Schaukelringen einige Abzüge in Kauf nehmen.


Am Sonntag durften die Turner ihr Können unter Beweis stellen. Robin Wiederkehr erturnte sich in der Kategorie 1 den Sieg. Mit einer Punktzahl von 47.30 konnten die 50 Konkurrenten nicht mithalten. Auf Rang 20 und somit dem letzten Auszeichnungsrang klassierte sich Remo Rosenberg.

Von den vier gestarteten Turnern der Kategorie 2 reihten sich Louis Meier (Rang 6) und Livio Bösch (Rang 10) in den Auszeichnungsrängen ein. Louis Meier zeigte an den Schaukelringen die drittbeste Übung der Kategorie und konnte sich die Note 9.30 schreiben lassen.

Jarno Hirschi und Leevi Peter dürfen auf einen gelungenen ersten Wettkampf in der Kategorie 4 zurückblicken. Jarno zeigte am Boden eine beinahe perfekte Übung und erzielte die hervorragende Note von 9.80. Als Zweitplatzierter gelang ihm der Sprung aufs Podest. Auch Leevi turnte einen soliden Wettkampf und klassierte sich auf Rang 6.


Auf eine Rangverkündigung nach dem Wettkampf wurde verzichtet. Für die beiden Podestplatzierten Robin und Jarno wurden die Medaillen an den Turnverein zugeschickt. Die Turnerinnen und Turner sowie das Leiterteam der Geräteriege Grosswangen dürfen auf einen erfolgreichen Start in die Wettkampfsaison zurückblicken. Nun gilt es, an den Übungen für die bevorstehenden Wettkämpfe zu arbeiten und sich bereits auf den Heimwettkampf am 3. Juli 2021 zu freuen.






Aktuelle Einträge
Archiv