Grandioser Empfang für Stifi Reichmuth

Am Sonntag fand in Grosswangen der grosse Einzug von WM-Held Stefan Reichmuth statt. Mit Marschmusik der Feldmusik Grosswangen ging die Parade vom Kronenplatz hinunter zum Ochsensaal. Dirigiert wurde die Musik von Matthias Koch. Der Vize-Dirigent ist einer der besten Freunde und Organisator diverser Events von «Stifi». Reichmuth war dabei auf einem fahrenden Sofa, begleitet von Ehrendamen. Am Strassenrand jubelten zahlreiche Fans dem frischgebackenen Bronzemedaillengewinner der WM zu. Gemeindepräsident Beat Fischer betonte im Ochsen vor zahlreichem Publikum, dass er sehr stolz auf seinen Schützling ist. Auch Yvonne Kreienbühl, Präsidentin vom TV Grosswangen, ehrte den 25-jährigen «Stifi» nochmals in einer tollen Rede.

In einem kurzen Interview ging Marino Germann nochmals auf die vielen Emotionen ein, verbunden mit der Bronzemedaille. «Ich war die letzten Tage mit einem Kollegen in den Ferien. Jeden Morgen, als ich aufwachte, musste ich mir nochmals die Kämpfe anschauen. Es ist immer noch ein unglaubliches irreales Gefühl. Momente wie diese hier sind einfach unbezahlbar», sagte Stefan den Tränen nahe. Danach liessen gut 600 Fans und Anhänger im proppenvollen Ochsensaal gemütlich den Abend ausklingen. Das Apéro wurde grosszügig von der Gemeinde Grosswangen offeriert. Stefan Reichmuth schrieb danach im Ochsen noch fleissig Autogrammkarten und posierte für zahlreiche Fotos. Es war ein würdiger und verdienter Empfang für den «Helden aus Grosswangen». Vielen Dank an alle Beteiligten und vor allem auch der Gemeinde und der Feldmusik Grosswangen und dem Zentralvorstand vom TV Grosswangen für die Organisation und Umrahmung.


Bericht: Timon Zeder, RC Willisau Lions




Aktuelle Einträge
Archiv

© 2017 by TV Grosswangen