Guter Vornotenwettkampf

Am Samstag dem 28. August machten sich 18 junge Nationalturner auf den Weg nach Wittnau um am Vornoten-Wettkampf teil zu nehmen. In der Kategorie Jugend Piccolo 2 starten Luca Bösch und Miro Bösch. Luca holte sich im Schnelllauf das Punktemaximum und klassierte sich auf dem tollen 2. Rang. Mit einer 10 im Steinheben und im Weitsprung gewann Miro die Kategorie Jugend Piccolo 2. In der Kategorie Jungend Piccolo 1 starteten zwei Turner. Aron Wiederkehr sprang im Weitsprung auf 2.47m und klassierte sich auf dem 20. Rang. Mit dem Punktemaximum im Steinheben rangierte sich Valentin Meyer auf dem 8. Schlussrang. In der Kategorie Jugend 1 starteten gleich 9 Turner. Marcel Burri erturnte sich in der Freiübung eine 9.5 und klassierte sich so auf dem 25. Rang. Mario Schönenberg übersprang im Hochweitsprung 90 cm. Mario beendete den Wettkampf auf dem 23. Rang. Mit der Note 9.0 klassierte sich Roman Schönenberg auf dem 22. Rang. Ben Meier holte in der Freiübung die gute Note von 9.7. Ben klassierte sich auf dem 20. Rang. Mit einer Weite von 3.19 m im Weitsprung sicherte sich Max Glauser den 18. Rang. Auf dem 17. Rang klassierte sich Fabio Schmid. Fabio holte im Steinheben die tolle Note 9.7. Marco Brühlmann holte das Punktemaximum im Steinheben und klassierte sich auf dem 15. Rang. Mit einer sauber geturnten Freiübung holte sich Louis Meier die Note 10. und klassierte sich auf dem 12. Rang. Livio Burri holte sich das Punktemaximum im Steinheben und im Steinstossen. Livio beendete den Wettkampf auf dem 8. Rang. In der Kategorie Jugend 2 gingen 5 Turner an den Start. Janis Bösch erturnte sich in der Freiübung eine 9.1 und klassierte sich auf dem 26. Rang. Im Hochweitsprung übersprang Levin Bösch 1.10 m und beendete den Wettkampf auf dem 20. Rang. Luca Künzli holte sich im Schnelllauf das Punktemaximum und klassierte sich auf dem 9. Rang. Mit der höchst Punktzahl im Steinheben und Hochweitsprung sicherte sich Ueli Gehrig den tollen 5. Rang. Mario Künzli holte dreimal das Punktemaximum (Steinheben, Freiübung und Hochweitsprung). Mario klassierte sich auf dem sehr guten 4. Rang. Nach dem Gruppenfoto ging es für die jungen Nationalturner nach Hause.

Gruppenfoto mit den Gaben

Aktuelle Einträge
Archiv