Maskenpflicht auf Primarstufe aufgehoben,Ethik-Charta im Sportverein



Liebes Jugendmitglied

Geschätzte Eltern


Gemäss kantonalem Entscheid vom 21. Mai 2021 wird die Maskenpflicht auf der Primarstufe ab

25.05.2021 aufgehoben.

Der Vorstand hat sich entschieden, diese Regelung auch im Turnverein gelten zu lassen. Weiterhin gilt die

Maskenpflicht jedoch für Turner/innen der Oberstufe.

Wir freuen uns über den weiteren kleinen Schritt zurück zur Normalität!

Wir möchten die Gelegenheit nutzen, in diesem Info-Schreiben nebst Corona das Thema Ethik im

Sportverein anzusprechen.

Im letzten Halbjahr mussten wir leider mehrmals aus den Medien vernehmen, dass es Vorkommnisse gab

in Kadern des Schweizerischen Turnverbandes, welche über fehlbare Umgangsformen gegenüber

Athletinnen berichteten.


Wir sind dankbar und froh, wurden wir in unserem Verein noch nie mit einer solchen Problematik

konfrontiert. Um auch in Zukunft von solch unangenehmen Vorkommnissen möglichst verschont zu

bleiben, möchten wir die Mitglieder wie auch die Eltern auf die Ethik-Charta aufmerksam machen und auf

diesem Weg auch sensibilisieren.


Die Ethik-Charta besteht aus neun Prinzipien, die eine Verpflichtung für alle sind (Mitglieder, Trainer,

Leiter, Funktionäre, Kampfrichter, etc.) – für gesunden, respektvollen und fairen Sport.


1 Gleichbehandlung für alle

Nationalität, Alter, Geschlecht, sexuelle Orientierung, soziale Herkunft, religiöse und politische

Ausrichtung führen nicht zu Benachteiligungen.


2 Sport und soziales Umfeld im Einklang

Die Anforderungen in Training und Wettkampf sind mit Ausbildung, Beruf und Familie vereinbar.


3 Stärkung der Selbst- und Mitverantwortung

Sportlerinnen und Sportler werden an Entscheidungen, die sie betreffen, beteiligt.


4 Respektvolle Förderung statt Überforderung

Die Massnahmen zur Erreichung der sportlichen Ziele verletzen weder die physische noch die

psychische Integrität der Sportlerinnen und Sportler.


5 Erziehung zu Fairness und Umweltverantwortung

Das Verhalten untereinander und gegenüber der Natur ist von Respekt geprägt.


6 Gegen Gewalt, Ausbeutung und sexuelle Übergriffe

Physische und psychische Gewalt sowie jegliche Form von Ausbeutung werden nicht toleriert.

Sensibilisieren, wachsam sein und konsequent eingreifen.


7 Absage an Doping und Drogen

Nachhaltig aufklären und im Falle des Konsums, der Verabreichung oder der Verbreitung sofort

einschreiten.


8 Verzicht auf Tabak und Alkohol während des Sports

Risiken und Auswirkungen des Konsums frühzeitig aufzeigen.


9 Gegen jegliche Form von Korruption

Transparenz bei Entscheidungen und Prozessen fördern und fordern. Den Umgang mit

Interessenkonflikten, Geschenken, Finanzen und Wetten regeln und konsequent offenlegen.


Bei Unklarheiten, Beobachtungen, Fragen, Problemen oder sonstigen Anliegen können sich die

Mitglieder und die Eltern jederzeit an die Leiter / Trainer, an den Nachwuchsverantwortlichen oder

an die Präsidentin wenden. Die Kontaktdaten sind zu finden auf der Website www.tv-grosswangen.ch.


Eine weiter mögliche Anlaufstelle bietet Swiss Olympic:

Swiss Olympic - INTEGRITY – Anlaufstelle für Ethikvorfälle



Wir wünschen allen Turner/innen viel Freude und Motivation beim Trainieren und gutes Gelingen bei den

anstehenden Wettkämpfen.



Schutzkonzept TV Grosswangen 25.05.21
.pd
Download PD • 332KB

Aktuelle Einträge
Archiv