Schweizer Final-Quali für Sophie Lipp

Am Kantonalfinal des UBS Kids Cups starteten 15 Leichtathlet*innen des TV Grosswangens, vier davon erklommen das Podest. Für die Kantonsbeste Sophie Lipp bedeutet das wiederum den Startplatz für den Schweizer Final vom 11. September im Letzigrundstadion. Auch erfreulich abgeschnitten hat Ilaria Brun beim Siebenkampf am Kantonalturnfest in Teufen, wo sie mit einem starken, ausgeglichenen Wettkampf über 4000 Punkte holte.


Angelica Moser, Géraldine Ruckstuhl oder Yasmin Giger sind nur drei Namen, die in ihren Jugendjahren den UBS Kids Cup Schweizer Final für sich entschieden haben. Und wo sie jetzt stehen sagt auch einiges über dieses riesige Nachwuchsförderprojekt in der Leichtathletik aus. Aus allen regionalen Wettkämpfen durften die 35 besten pro Jahrgang an den Kantonalfinal. Nur schon dies eine grosse Leistung, machen doch zig Vereine und Schulen mit. 15 Qualifizierte des TVGs genossen dann auch das professionelle Ambiente am letzten Samstag auf der Rundbahn in Reussbühl. Für die jüngsten war es ein riesen Highlight in dieser Kulisse zu starten, Wettbewerbe zu machen, Autogramme zu holen, ein cooles T-Shirt zu erhalten. Für die ältesten stand mehr auf dem Spiel: der Sprung an den Schweizer Final, wo die weltbesten Athleten drei Tage nach dem Meeting Weltklasse Zürich vor Ort sind um die Kids zu coachen.


Sensationeller Wettkampf von Luc Arnold und Pascal Künzli

Bei den ältesten Knaben, stellten die 15-jährigen Luc Arnold und Pascal Künzli ihre Schnellkraft eindrücklich unter Beweis und holten allesamt neue persönliche Bestleistungen (PBs)! Auf sagenhaften 72.60 Metern landete Lucs Ball. Zusammen mit dem Weitsprung von 5.54 Metern sowie dem schnellen Sprint (8.05 Sekunden) wurde er Zweiter hinter dem Ausnahmekönner Jannis Pfrunder vom STV Willisau. Pascal Künzli reihte sich auch dank einem erneut schnellen Sprint (7.83 Sekunden) auf Rang 6 ein.


Lucky Loser Alice Arnold?

Bei den Mädchen des Jahrgangs 2008 geht seither nichts über Sophie Lipp. Die Nottwilerin, die auch Handball spielt, hat eine enorme Schnellkraft und kann die Leistung an den Wettkämpfen abrufen. Mit 8.40 Sekunden über 60 Meter, 4.90 Meter im Weitsprung sowie 51.73 Meter im Ballwurf heimste sie 2213 Punkte ein (Tageshöchstpunktzahl bei den Mädchen) und gewann die Kategorie souverän. Damit reiht sich die kleingewachsene Kantischülerin bei der Schweizer Bestenliste auf Rang 4 ein. Sie wird im internen Duell von Alice Arnold gepusht, die mit 2030 Punkten Zweite wurde und sich wie ihr Bruder Luc berechtigt Hoffnungen machen darf, als eine der 5 Lucky Loser der gesamten Schweiz am Final dabei zu sein. Bei den zweitältesten Mädchen fehlte wenig und auch Alexia Ziswiler hätte das Ticket nach Zürich ergattert. Mit einem guten soliden Wettkampf hat die Innerschweizer Meisterin im Weitsprung überzeugt und wurde Zweite. Besonders brillierte sie im Sprint mit schnellen 8.38 Sekunden. In der gleichen Kategorie startete Alina Gut, welche sich nach einer Bänderverletzung noch etwas rantastet und dennoch Rang 12 belegte. Damit erklomm der TVG das Podium bei den ältesten Kategorien deren vier Mal.


Attraktiver dank Zuschauer

Weitere formidable Leistungen zeigten beispielsweise der 13-jährige Elias Meyer mit Rang 7, Luca Künzli mit PB im Ball (36.30 Meter) und Céline Marti bei den 10-jährigen Mädchen mit Platz 7. Viel fehlt nicht auf das begehrte Treppchen. Lia Helfenstein gelang ein super Ballwurf und wurde in derselben Kategorie Zwölfte, Jara Wiederkehr und Elin Fischer konnten nicht ganz an ihre Bestleistung anschliessen. Das ungewohnt warme Wetter und wenig Schatten machten die Kids im Verlaufe des Nachmittags etwas träge. Bei den jüngsten drei Knabenkategorien starteten Rafael Fischer, Matteo Meyer sowie Dario Budliger. Sie alle genossen den Wettkampf mit Zuschauern und zeigten, was in ihnen steckt.


Ilaria Brun in Form

Die ambitionierte Ilaria Brun startete am letzten Samstag und Sonntag im Rahmen des Kantonalturnfestes in Teufen im Siebenkampf. In der Kategorie U18 war das Teilnehmerfeld gespickt von herausragenden Athletinnen. Für Ilaria galt es, ihr Können in allen sieben Disziplinen abzurufen und weitere Erfahrungen im Siebenkampf zu gewinnen. Dabei gelangen ihr in drei Disziplinen PBs! Im Hochsprung überquerte sie die Latte auf hohen 1.56 Metern, die Kugel landete bei 9.92 Metern und der Speer bei 31.73 Metern. Alle sieben Disziplinen ergaben 4056 Punkte und somit auch neue PB! Rang 6 resultiere. Äussert zufrieden zeigte sich die Sportkantischülerin über ihren ausgeglichen Wettkampf.


Rangliste UBS Kids Cup Kantonalfinal: Details - UBS Kids Cup (ubs-kidscup.ch)

Alle Finisher-Clips (Videos des 60 Meters) hier: UBS Finisher Clips | UBS Athletics Fan Hub (ubs-athletics.fans) (Name des Athleten eingeben)

Rangliste Siebenkampf Kantonalturnfest Appenzell: Schlussrangliste_LA_Lizenziert.pdf (aktf2021.ch)






Aktuelle Einträge
Archiv