, Richard Buholzer

Toller Wettkampf in Ennetbürgen

Am Samstag, dem 4. Juni 2022, machten sich 20 Nationalturner des TV Grosswangen auf den Weg nach Ennetbürgen und nahmen am 68. Kantonaler Nationalturntag LU/OW/NW teil.

In der Jugendklasse Piccolo startet 6 junge Turner. Nik Lustenberger erturnte sich die Note 8.9 in der Freiübung. Die beiden Zweikämpfe gingen leider verloren und so klassierte sich Nik auf dem 40. Rang. Die Note 9.1 holte sich Julian Fischer im Schnelllauf. Julian konnte keinen Zweikampf gewinnen und beendete den Wettkampf auf dem 36. Rang. Mit der Note 9.4 im Schnelllauf und einem gewonnenen Zweikampf klassierte sich Luca Bösch auf dem 29. Rang. Tim Lustenberger erturnte sich die Note 9.1 in der Freiübung. Mit zwei gewonnen Gänge beendete Tim den Wettkampf auf dem 23. Rang. Mit der Note 9.4 in der Freiübung und zwei gewonnenen Zweikämpen klassierte sich Aron Wiederkehr auf dem 10. Rang inklusive Zweig. Matteo Meyer sprang im Weitsprung 3.10m weit und sicherte sich so die Note 9.8. Mit einem gestellten und einem gewonnenen Gang beendete Matteo den Wettkampf auf dem 8. Rang mit Zweig. In der Jugendklasse 1 starteten 7 Turner. Mit der Note 9.4 in der Freiübung und einem gestellten Zweikampf klassierte sich Max Glauser auf dem 42. Rang. Mario Schönenberg erturnte sich die Note 9.5 in der Freiübung. Einen Zweikampf konnte Mario gewinnen und beendete den Wettkampf auf dem 36. Rang. Marcel Burri holte sich die Note 9.5 in der Freiübung. Mit einem gewonnenen und einem verlorenen Zweikampf klassierte sich Marcel auf dem 31. Rang. Livio Bösch erturnte sich die Note 9.9 in der Freiübung und konnte einen Zweikampf gewinnen. Leider wurde das Resultat vom gewonnenen Gang auf dem falschen Notenblatt aufgeschrieben. Livio hat deswegen laut Rangliste zweimal verloren und beendete den Wettkampf auf dem 30. Rang. Auf dem 22. Rang, mit Zweig, klassierte sich Valentin Meyer. Valentin erturnte sich die Note 9.2 in der Freiübung und konnte beide Zweikämpfe gewinnen. Mit der Höchstnote im Weitsprung, Schnelllauf und einem gestellten Gang klassierte sich Louis Meier auf dem 21. Rang mit Zweig. Mit der Maximalnote in der Freiübung und einem gewonnenen Zweikampf klassierte sich Janssen Lui auf dem 18. Rang mit Zweig. In der Jugendklasse 2 starteten 4 Nationalturner. Marco Brühlmann holte im Steinheben die Maximalnote. Mit einem gewonnenen Gang klassierte sich Marco auf dem 32. Rang. Die Note 9.7 in der Freiübung erturnte sich Levin Bösch. Levin konnte einen Gang stellen und beendete den Wettkampf auf dem 30. Rang. Ben Meier sicherte sich im Hochweitsprung die Note 9.7. Mit einem gewonnenen Gang klassierte sich Ben auf dem 23. Rang. Mit der Höchstnote im Steinhebe und Weitsprung und einem gewonnenen Zweikampf beendete Ueli Gehrig den Wettkampf auf dem 12. Rang mit Auszeichnung (Zweig). In der Leistungsklasse 2 starteten drei Grosswanger Turner. David Holzmann gelang einen guten Vornotenwettkampf und sicherte sich die Note 10 im Steinheben und die Note 9.9 in der Freiübung. Mit drei gestellten Gängen beendete David den Wettkampf auf dem 11. Rang. Im Vornotenwettkampf holte Martin Wirz dreimal die Höchstnote (Steinheben, Steinstossen, Hochweitsprung). Mit zwei gestellten und einem gewonnenen Gang klassierte sich Martin auf dem 6 Rang mit Zweig. Sebastian Schwyzer sicherte sich die Note 10 im Steinheben und Freiübung. Dank zwei Plattwürfen im Sägemehl konnte Sebastian am Schlussgang teilnehmen. Der Schlussgang endete mit einem «Gstöute». Sebastian klassierte sich so auf dem grossartigen 3 Rang mit Zweig. Nach der Rangverkündigung machte die 20 Turner des TV Grosswangen das Gruppenfoto. Anschliessend machte Sie sich auf den Rückweg nach Grosswangen.